Natur- und Landschaftspfleger

Werde Natur- und Landschaftspfleger

Mit der Ausweisung von großen Naturschutzgebieten in Deutschland hat sich in den letzten Jahrzehnten der Bedarf an Personen entwickelt, die die Schutzgebietsbetreuung und praktische Naturschutz- und Landschaftspflegearbeiten sowie die Besucherbildung übernehmen. Als ausgebildeter Landschaftsgärtner mit einer gewissen Kommunikationsfreude bringst Du die besten Voraussetzungen für diesen Job mit.

Auf einen Blick

DZMITRY PALUBIATKA / stock.adobe.com

Voraussetzungen

  • Eine erfolgreich abgeschlossene Abschlussprüfung in einem der anerkannten Ausbildungsberufe: Landwirt/in, Gärtner/in, Forstwirt/in, Revierjäger/in, Winzer/in, Fischwirt/in, Tierwirt/in (Schwerpunkt Schafhaltung) oder Wasserbauer/in und danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis in einem der genannten Berufe.

Bildungseinrichtungen

Bayern

München
Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Sachsen

Dohna OT Borthen
Berufsbildungswerk des Sächsischen Garten-, Landschafts- und Wasserbaus e. V.

Hast Du Fragen?

Meld Dich doch einfach bei uns.

Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. verarbeitet Ihre Daten zur Bearbeitung des Zwecks der Kontaktaufnahme, zur Kommunikation mit Ihnen und zum Zweck der Nachverfolgung erfolgter Kommunikation. Informationen zum Datenschutz und zu Ihrem Widerspruchsrecht entnehmen Sie der Datenschutzerklärung.
Scroll to Top